Die schönen Dinge des Lebens

15. Nov. 2015 – 16:48

Die kleinen Dinge des Alltags ..

.. oder: Wochenende mit Schrecken

  • Donnerstag
  • krank
  • gestern kam die neue Lieferung der Biokiste. Diesmal enthalten:
    • Kartoffeln
    • Navett-Rübchen
    • Petersielienwurzel, Möhren und Petersilie (ja, ich hatte Suppengemüse bestellt)
    • Kresse im Schälchen
    • Chicoree
    • Orangen
    • Birnen
  • aus einem Chicorée und einer Orange habe ich mir heute mittag gleich einen leckeren Salat gemacht
  • der Besuch sitzt jetzt schon seit 8:00 Uhr hier rum und macht keinerlei Anstalten zu gehen. Ich mag keine ungeladenen Gäste. Mir kocht schon wieder die Galle über, wenn ich nur an ihn denke. Nicht mal in seinen eigenen vier Wänden hat mein seine Privatsphäre und seine Ruhe. Sitzt hier rum, läßt sich von meinem Mann bekochen und grinst mich blöde an. Und ich fühle mich hilflos dem ausgesetzt. Egal was ich sage, es verpufft ungehört im Raum. Es ändert nichts.
  • 14:00 Uhr: Ehemann und Besuch sind los, um nach Zimmern zu sehen
  • 15:00 Uhr: aus den Birnen mache ich Birnenmus
  • 18:16 Uhr: die beiden sind wohl noch immer unterwegs
  • 19:00 Uhr: Ehemann kommt heim – und schleppt den Kerl hier schon wieder an. Ich will nur, dass er geht.
  • endlich fährt er ihn zur Pension, doch ich war den ganzen Tag allein
  • Freitag
  • heute wieder zur Arbeit geschleppt – mehr schlecht als recht: Mir wurde ständig übel. So ganz scheint sich mein Magen noch nicht wieder erholt zu haben.
  • gegen halb drei bin ich dann endlich wieder zu Hause. Habe mir von unterwegs noch eine Pizza mitgebracht, weil mein Mann schon wieder mit „Besuch“ unterwegs ist und er mir nicht sagen konnte, wann er wieder zurück sein wird.
  • 15:40 Uhr: ich kuschle mich ins Bett, weil ich schon wieder friere, so sehr dass ich am ganzen Leib zittre und mit den Zähnen klappre
  • 19:28 Uhr: mein Hals fühlt sich irgendwie entzündet an und meine Nase kribbelt und läuft. Ich muss am laufenden Band niesen. Verdammt, ich kann jetzt wirklich keine Erkältung gebrauchen.
  • da ich nicht weiß, wie es mir morgen gehen wird, habe ich schon mal die Kohlsuppe vorgekocht
  • wenn ich mir die Beiträge der letzten Tage anschaue, sind die allesamt negativ. Ich sollte unbedingt wieder anfangen, die Welt mit anderen Augen zu sehen. Ich sollte wieder öfter raus in den Wald spazieren gehen.
  • 20:08 Uhr: es regnet
  • Samstag
  • 06:44 Uhr: ich werde wach, weil mein Handy nach Strom schreit
  • 07:23 Uhr: ganz langsam beginnt es draußen hell zu werden
  • ich schaue die Nachrichten durch und bin schockiert
  • 12:51 Uhr: Sport, Mittagessen und Einkauf haben wir hinter uns gebracht
  • Waschmaschine läuft
  • und ich trink meinen zweiten Kaffee für heute
  • 14:49 Uhr: kurzen Mittagsschlaf gehalten
  • Wäsche hängt auf der Leine bzw. wird gerade im Trockner getrocknet, da ich sie schon gleich wieder brauche
  • die Videos von Mojo Di für mich entdeckt
  • 16:45 Uhr: Trockner ist endlich fertig
  • zweite Maschine Wäsche eingeschaltet
  • im Winter fällt es mir unglaublich schwer genug zu trinken. Es ist mir dafür einfach viel zu kalt. Kennt ihr das auch?
  • am späten Abend beginnt es wieder leicht zu regnen
  • Sonntag
  • 07:48 Uhr: aufstehen
  • es dämmert noch und die Welt ist in zartes blaues Licht getaucht
  • ein starker Wind (55km/h) braust ums Haus
  • 09:05 Uhr: mein Mann fährt schon wieder weg
  • 12:50 Uhr: ich hatte mich nach dem Mittagessen eine Stunde hingelegt und im Traum war es mir, als wäre mein Mann wieder zurück und hätte nach mir gesehen. Doch als ich erwachte, war ich noch immer allein.
  • aus dem starken wurde zwischenzeitlich ein stürmischer Wind mit Windgeschwindigkeiten bis zu 70 km/h
  • kurz vor 15:00 Uhr kommt mein Mann endlich zurück
  • doch er will lieber Computerspiele spielen als einen Spaziergang zu machen, dabei scheint so schön die Sonne. Ich wäre gerne raus gegangen.
Advertisements

Einzelbeitrag-Navigation

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

freudenwege

auf den pfaden der freude

Leeinthekitchen

Vegan & Healthy Food Lover * Cat Lover * NYC Fan

Fit4Fanny

Rezepte, Ernährung, Verbrauchertipps

Hobbithexe

Das Hirn einer Autistin funktioniert eben ein bisschen anders.

Angiies Wollplaudereien

ein Youtube-Channel

Meeresrauschen...

... und Runengeflüster

1000 Interessen

-Schmuck- und Dekoherstellung (Fimo, Gießharz), Beziehung, Magie und und und..

Startseite

der Weg von der Käfighaltung zur Freilandhaltung

leni & mo

stricken, selbermachen, leben

VeganLeak

Vegan - persönlich - anders

Mehr als Grünzeug

Vegan & nachhaltig leben.

realmenknitpink

Handarbeiten für und von Männern

Veganes Nom

Ratzemiez auf kulinarischer Mission

Blogger ASpekte

Menschen im Autismus-Spektrum haben sich zusammengeschlossen, um aus ihrer Sicht die Welt zu beschreiben. Alle Bloginhalte von "Blogger ASpekte" sind urheberrechtlich geschützt und dürfen ohne schriftliche Genehmigung der jeweiligen Autoren nicht kopiert und veröffentlicht werden.

Go veg!

es gibt nichts gutes außer du tust es

Die Spinnwebe

Stricken, Färben, Spinnen, Nähen, Weben und mehr

Realitaetsfilter

Realität ist was du draus machst

Zwitscherhexe

Stricken, Kochen, Pferde. Mein Leben zwischen Stricknadeln, Kochtöpfe und Reitstall

Quergedachtes | Ein Blog über Autismus

Autismus aus Sicht eines Autisten

meine freiheit

das gönn' ich mir!

Kräuterkram

Wilde Kräuter und bunter Kram ..... Mein Leben am Niederrhein

innerwelt

Ich bin Asperger Autistin und hier sollen meine Gedanken Platz finden.

littlenecklessmonster_food

Food & Travelblog _"Das Geheimnis des Erfolges ist anzufangen."

maschenbart

Handarbeitsblog (nicht nur) für Männer

Handarbeiten der Gnomenhexe

sie strickt, spinnt, näht und will sticken und weben lernen

Ich spinn

Selten im Kopf, aber immer öfters Wolle

verstrickt & zugehäkelt

A fine WordPress.com site

Wild Moon Sisterhood

Wild, weise, wundersam, weiblich

Meine Welt ist anders

Leben mit dem Asperger-Syndrom

dasfotobus

gedankenparkplatz || Mensch mit Meer

autzeit

Irgendwo im Universum bin ich falsch abgebogen.

Tee & Kekse

Ein Blog über DIY, Bücher & Lifestyle

Danies Woll Blog

Danies Wollblog

Landgeflüster

Leben auf dem Lande, der Michelmann und ich

Strickpraxis

Zunächst stricken und spinnen, jetzt mehr Deko, Fotographie, DIY, backen und kochen

Knit slowly but steady

Das Nano-Strick-Blog im Netz :-)

%d Bloggern gefällt das: