Die schönen Dinge des Lebens

28. Mai 2016 – 11:32

Menstruationstassen

Auch: Menstasse, Mondtasse, Menstruationskappe, Menstruations-becher oder Menstruationsglöckchen (engl. menstrual cup)

Ein kelchähnliches Produkt, das zum Auffangen des Menstruationssekrets in die Scheide eingeführt wird.

Quelle: Wikipedia

Schon vor längerem ist mir die Menstruationstasse auf einem Blog über Konsumstreik begegebnet. Damals konnte ich damit allerdings nicht viel anfangen und nach einer anfänglichen kurzen Recherche ist das Thema bei mir recht schnell wieder in Vergessenheit geraten.
Doch im Winter letzten Jahres begegnete mir die Menstruationstasse plötzlich überall, sei es bei YouTube, bei Facebook oder auf diversen Blogs. Ich informierte mich erneut über dieses spannende Thema und wagte den Schritt, mir selbst eine zu bestellen, nachdem ich fast nur positives über die Tasse gehört hatte. Wer sich ebenfalls ein Bild von den Menstruationstassen machen möchte, wird zum Beispiel hier fündig:

Doch wer jetzt denkt, dass Menstruationstassen eine neuartige Erfindung unserer Zeit ist irrt: Die erste Menstruationstasse geht bereits auf das Jahr 1937 zurück. Das war in etwa auch die Zeit, zu der die ersten Tampons auf den Markt kamen. Leider gewannen damals die Tampons den Kampf um die Gunst der Verbraucher und so wurde die Menstruationstasse leider nie wirklich bekannt und fristete ihr Dasein als Rand- und Nischenprodukt.

Dabei sind die wiederverwendbaren Menstruationstassen eine tolle und vor allem günstige Alternative zu Wegwerfprodukten wie Tampons, Binden und Menstruationsschwämmen. Es gibt Statistiken, die besagen, dass eine Frau in ihrem Leben über die Jahre mehr als 10.000 Tampons oder Binden verbraucht, was nicht nur ziemlich ins Geld geht, sondern auch Unmengen an Müll produziert. Die Menstruationstassen sind hingegen wiederverwendbar und halten bei guter Pflege im Zweifelsfall ein Leben lang.

Doch Kosten und Müll sind nicht die einzigen Gründe, auf die Tasse umzusteigen. Einer der wichtigsten Gründe überhaupt, sollte Deine Gesundheit sein. Um Binden und Tampons so schön weiß und rein zu halten, werden diese bei der Herstellung mit etlichen Chemikalien behandelt. Die Chemikalien nach der Behandlung rückstandslos zu entfernen ist kaum möglich. So verbleiben Dioxin, Formaldehyd, Phthalate und Glyphosat in den Hygieneprodukten und werden vom Körper über die Vagina aufgenommen (http://frauenheute.com/2015/07/30/inhaltsstoffe-von-tampons-binden-und-slipeinlagen/).

Menstruationstassen hingegen bestehen aus hochmedizinischem Silikon bzw. aus einem speziell hergestellten TPE (Thermoplastisches Elastomer), beides ganz ohne Bleichmittel, Duftstoffe, Phthalate und Alkylphenole. Das Material lässt sich denkbar einfach reinigen und sterilisieren. Dazu wird die Tasse vor und nach der Verwendung einfach drei bis vier Minuten lang ausgekocht. Während der Tage wird die Tasse nach dem Leeren einfach unter fließendem Wasser ausgewaschen und wieder eingesetzt.

Das Material ist wunderbar weich und geschmeidig und macht somit die Verwendung so einfach wie die Reinigung. Eingeführt wird die Tasse in einem zusammengefalteten Zustand. Hierzu gibt es ganz unterschiedliche individuelle Falttechniken. Sobald die Menstruationstasse in der Scheide losgelassen wird, entfaltet sie sich und schließt rundum dicht ab. Zur Entfernung einfach mit einem Finger am Rand der Tasse das Vakuum lösen und die Tasse vorsichtig aus der Scheide ziehen. Ausleeren, auswaschen und wieder einsetzen. Ein wirklich hilfreiches Video hierzu fand ich auf dem YouTube-Kanal von Bryony:

Abschließend hier noch ein Foto von meinen Tassen:

Das ist von links nach recht:

Zum Verstauen während der Tage zwischen den Tagen, kommen die Tässchen in einem hübschen Stoffbeutelchen. Hier hängen zum Beispiel meine ganz unschuldig neben dem Bartschneider meines Mannes:

Es gibt noch dutzende weitere Anbieter. Die Seite https://menstrualcups.wordpress.com hat sich dazu einmal die Mühe gemacht, die vielen verschiedenen Varianten abzulichten. Bericht und die zugehörigen Bilder findet ihr hier: https://menstrualcups.wordpress.com/2016/02/19/cups-cups-and-more-cups/.

 

Zum Glück für alle Frauen sind die Tassen seit kruzem immer mehr im Kommen und vor allem dank Internet, auf dem besten Weg heraus aus dem Schattendasein eines Nischenproduktes. Seit kurzem gehören sie sogar zum festen Sortiment der Drogeriemarktkette DM. Wollen wir hoffen, dass bald noch mehr Läden nachziehen und die Menstruationstasse als Alternative zu Binden und Tampons in ihr Sortiment mit Aufnehmen.

 

 

 

 

Advertisements

Einzelbeitrag-Navigation

5 Gedanken zu „28. Mai 2016 – 11:32

  1. Übrigens ist am 28. Mai ist „Menstrual Hygiene Day„, ein internationaler Tag, an dem ein Bewusstsein für Menstruation und Monatshygiene geschaffen werden soll.

  2. Yay!
    Hab ich auch 🙂 Ich hab die von MeLuna in Classic, Sport und für mich super auch die Shorty. Du erinnerst mich das ich ja auch nen Post schreiben wollte 🙂
    Grüßle
    Claudia

    • Über die Shorty habe ich auch schon nachgedacht, ich hab nur Angst, sie könnte am Ende doch zu kurz für mich sein.

      • Naja, wenn ich richtig blute reicht sie nicht wirklich lange, aber für die schwächeren Tage ist sie super, weil ich trotz meiner Größe nicht so wirklich „geräumig“ bin 😀 ist mir die bequemer, bei der langen hab ich manchmal so ein leicht wundes gefühl obwohl sie schon ganz weit drin ist.

  3. Pingback: 03. Nov. 2016 – 10:26 | Die schönen Dinge des Lebens

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Leeinthekitchen

Vegan & Healthy Food Lover * Cat Lover * NYC Fan

Fit4Fanny

Rezepte, Ernährung, Verbrauchertipps

Hobbithexe

Das Hirn einer Autistin funktioniert eben ein bisschen anders.

Angiies Wollplaudereien

ein Youtube-Channel

Meeresrauschen...

... und Runengeflüster

1000 Interessen

- Fimo, Gießharz, Schmuckherstellung, Beziehung, Magie und und und..

Startseite

der Weg von der Käfighaltung zur Freilandhaltung

leni & mo

stricken, selbermachen, leben

VeganLeak

Vegan - persönlich - anders

Mehr als Grünzeug

Vegan & nachhaltig leben.

realmenknitpink

Handarbeiten für und von Männern

Veganes Nom

Ratzemiez auf kulinarischer Mission

Blogger ASpekte

Menschen im Autismus-Spektrum haben sich zusammengeschlossen, um aus ihrer Sicht die Welt zu beschreiben. Alle Bloginhalte von "Blogger ASpekte" sind urheberrechtlich geschützt und dürfen ohne schriftliche Genehmigung der jeweiligen Autoren nicht kopiert und veröffentlicht werden.

Go veg!

es gibt nichts gutes außer du tust es

Die Spinnwebe

Stricken, Färben, Spinnen, Nähen, Weben und mehr

Realitaetsfilter

Realität ist was du draus machst

Zwitscherhexe

Stricken, Kochen, Pferde. Mein Leben zwischen Stricknadeln, Kochtöpfe und Reitstall

Quergedachtes | Ein Blog über Autismus

Autismus aus Sicht eines Autisten

meine freiheit

das gönn' ich mir!

Kräuterkram

Wilde Kräuter und bunter Kram ..... Mein Leben am Niederrhein

innerwelt

Ich bin Asperger Autistin und hier sollen meine Gedanken Platz finden.

littlenecklessmonster_food

Food & Travelblog _"Das Geheimnis des Erfolges ist anzufangen."

maschenbart

Handarbeitsblog (nicht nur) für Männer

Handarbeiten der Gnomenhexe

sie strickt, spinnt, näht und will sticken und weben lernen

Ich spinn

Selten im Kopf, aber immer öfters Wolle

verstrickt & zugehäkelt

A fine WordPress.com site

Wild Moon Sisterhood

Wild, weise, wundersam, weiblich

Meine Welt ist anders

Leben mit dem Asperger-Syndrom

dasfotobus

gedankenparkplatz || Mensch mit Meer

autzeit

Irgendwo im Universum bin ich falsch abgebogen.

Tee & Kekse

Ein Blog über DIY, Bücher & Lifestyle

Danies Woll Blog

Danies Wollblog

Landgeflüster

Leben auf dem Lande, der Michelmann und ich

Strickpraxis

Zunächst stricken und spinnen, jetzt mehr Deko, Fotographie, DIY, backen und kochen

Knit slowly but steady

Das Nano-Strick-Blog im Netz :-)

%d Bloggern gefällt das: